Hemingway

Martha Gellhorn, die erste investigative Journalistin der Moderne, lernt Hemingway in einer Bar in Havanna kennen. Knapp zehn Jahre jünger als Hemingway, eine selbstbewusste Kriegsreporterin aus einflussreichem Haus, sieht sie sich einem Mann gegenüber, der nicht nur ihre Vorliebe für legere Outdoor-Kleidung teilt. Die Leidenschaft für die Konfliktherde der dreißiger und vierziger Jahre, ihre ungeschönten Berichte von der Kriegsfront, aber auch die Freude an der Großwildjagd und das Hochseesegeln eint die beiden Schriftsteller.

In der bewährten, unterhaltsam-poetischen Kombination aus Text, Musik und szenischer Interpretation wird im 8. Teil von Anna Sutyagina’s Salon das Leben der beiden Schriftsteller in Spanien, Kuba, Afrika und ihr journalistischer und schriftstellerischer Einsatz während des Zweiten Weltkriegs ausgeleuchtet.

Den musikalischen Rahmen bilden Kompositionen für Gesang, Trompete und Klavier von Arcas, Bernstein, Copland, Gershwin und Kabalewski.

Video


Martha Gelhorn und
Ernst Hemmingway

Menschen im Strom

Images